Angepasster Spielplan für November & Dezember der Saison 2020/21

Der angepasste Spielplan des Gewandhauses für die Monate November und Dezember 2020 folgt in großen Teilen der ursprünglichen Planung: Zum Ende des Beethoven-Jahres waren ohnehin mehrere Beethoven-Programme vorgesehen, die sich auch unter den aktuellen Corona-Vorgaben realisieren lassen. Beethovens »Missa solemnis« und seine 9. Sinfonie zum Jahreswechsel stehen deshalb ebenso auf dem Programm wie die Beethoven-Konzerte mit Anne-Sophie Mutter, Daniil Trifonov und Daniel Müller-Schott, alle unter der Leitung von Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons. Auch die alljährlichen Aufführungen von Bachs Weihnachts-Oratorium in der Thomaskirche konnten in der Planung beibehalten werden.

Auf Basis der Arbeitsschutzstandards der gesetzlichen Unfallversicherung bleibt die Orchesterstärke weiterhin auf 47 Musiker*innen beschränkt, um die Abstandsregeln auf dem Konzertpodium einhalten zu können. Mit einer Ausnahme können alle Großen Concerte trotz der Schutzmaßnahmen wie ursprünglich angekündigt stattfinden.

Alle Abonnement-Tickets in diesem Zeitraum verlieren ihre Gültigkeit, können aber auf verschiedene Weise für die neuen Programme eingetauscht oder anteilig erstattet werden.

Informationen zu Abonnements

Für Konzerteinführungen müssen seit Beginn dieser Spielzeit – zusätzlich zum Konzertticket – kostenlose Besuchertickets an der Gewandhauskasse reserviert werden.

Einige Kammermusik- und Chorkonzerte, Konzerte der Reihe »Das gibt’s nur einmal« (Salonorchester CAPPUCCINO) sowie das Weihnachts-Oratorium des Gewandhausorchesters mit dem Thomanerchor in der Thomaskirche werden öfter als geplant aufgeführt. Die beliebten After Work Concerts sowie die szenische Produktion von Erich Wolfgang Korngolds »Der Schneemann« und das Benefizkonzert des Heeresmusikkorps entfallen leider ersatzlos.

Die Großen Concerte finden wie gewohnt mit einer Pause statt und dauern ca. 100 Minuten (inkl. Pause). Der Verkauf von Programmheften erfolgt über eine Kasse des Vertrauens in den Foyers. Die Kammermusik-Programme wurden eingekürzt und dauern ca. 60 bis 70 Minuten ohne Pause.

Wir freuen uns, wieder für unser Publikum spielen zu dürfen und das Gewandhaus öffnen zu können. Für die gesundheitliche Sicherheit von Publikum und Mitarbeiter*innen werden alle Maßnahmen getroffen, die der Verbreitung einer Virusinfektion bestmöglich entgegenwirken. Alle Details finden Sie in unseren Hygienemaßnahmen, die für den Besuch von Konzerten im Gewandhaus gelten.

Hygienemaßnahmen

Der Ticketverkauf für die Monate November und Dezember beginnt am 13. Oktober 2020, 10 Uhr.

Wir freuen uns, dass auch im November und Dezember alle Dirigenten und Gastsolist*innen, die bereits im Jahresheft der Saison 2020/2021 angekündigt waren, wie geplant im Gewandhaus auftreten können. Zu einer Herausforderung werden die Einreisebestimmungen aus verschiedenen europäischen Staaten nach Deutschland sowie die Aufführung von Werken mit Chören. Kurzfristige Veränderungen des Spielplans sind daher nicht ausgeschlossen.

Im Großen Concert mit Andris Nelsons am 12./13. November 2020 wird die ursprünglich vorgesehene 6. Sinfonie von Beethoven ausgetauscht gegen die 8. Sinfonie. Damit standen im Jubiläumsjahr des Komponisten alle seine Sinfonien auf dem Spielplan des Gewandhausorchesters.

Wegen der großen Besetzungen der ursprünglich geplanten Werke musste das Konzertprogramm unter der Leitung von Franz Welser-Möst neu konzipiert werden. Der Dirigent interpretiert im Großen Concert die 2. und 3. Sinfonie von Franz Schubert sowie die 1. Sinfonie von Hans Werner Henze.

Neu ins Programm aufgenommen wurde ein Auftritt des Jazzpianisten Michael Wollny. Der Pianist, der neben seiner Musikerkarriere außerdem Professor an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig ist, beschließt mit dem Gewandhaus-Auftritt seine Konzerttournee, auf der er sein erstes Solo-Album »Mondenkind« vorstellt.

Ebenfalls neu im Programm ist die Kammermusik in der Reihe »Fokus: Gewandhauskomponistin Sofia Gubaidulina« mit Gewandhausmusiker*innen, dem Cellisten Emil Rovner und der Pianistin Charlotte Steppes. Das Ensemble interpretiert Gubaidulinas »Einfaches Gebet« (»Messa bassa«) für Sprecher, 2 Violoncelli, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug, ergänzt wird das Programm durch Choralvorspiele Bachs in der Klavierbearbeitung von Ferruccio Busoni.

Nachgeholt wird der Liederabend mit Matthias Goerne, der eigentlich im März 2020 hätte stattfinden sollen, diesmal jedoch mit Seong-Jin Cho am Klavier. Auf dem Programm stehen Lieder von Franz Schubert sowie Beethovens Liederzyklus »An die ferne Geliebte« op. 98. Die beiden Künstler bereichern damit den »Fokus: Ludwig van Beethoven zum 250. Geburtstag«. Außerdem bekommt der Koreaner Seong-Jin Cho nun doch die Möglichkeit, sich dem Leipziger Publikum vorzustellen, nachdem sein Gewandhaus-Debüt im Großen Concert im April dieses Jahres wegen des Lockdowns ausfallen musste.

Das traditionelle Weihnachts-Oratorium mit Gewandhausorchester und Thomanerchor unter der Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz in der Thomaskirche wird auf die Kantaten 1 bis 3 beschränkt. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl für Gäste in der Kirche wird das Bach’sche Oratorium fünf Mal aufgeführt. Beethovens 9. Sinfonie zum Jahreswechsel unter der Leitung von Andris Nelsons bleibt unverändert im Spielplan. Der MDR-Rundfunkchor wird sich dafür auf der Orgel- und den beiden Orchesteremporen rund ums Orchester aufstellen. Dieselbe Choraufstellung kommt bei Beethovens »Missa solemnis« zum Tragen, die Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons am vermutlichen Beethoven-Geburtstag dirigieren wird.

Unverändert finden das Große Concert »Leipzig hilft Kindern« mit Anne Sophie Mutter und Andris Nelsons, zahlreiche Orgel- und Zwergenkonzerte sowie mit geringen Veränderungen das Familienkonzert mit Franz Welser Möst, Kammermusiken, Salonmusikkonzerte und die traditionellen Weihnachtskonzerte der Gewandhauschöre, darunter auch das Weihnachts-Oratorium zugunsten des des Kinderhospizes Bärenherz, statt.

Informationen zum Ticketkauf


Gewandhauskasse

Telefon: +49 341 1270-280
Fax: +49 341 1270-222
E-Mail: ticket@gewandhaus.de

Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 14 Uhr

Die Abendkasse öffnet 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.


Servicebüro Abonnement

Telefon: +49 341 1270-270
Fax: +49 341 1270-222
E-Mail: abo@gewandhaus.de

Montag bis Freitag: 12 bis 18 Uhr