Bernhard Heisigs Václav Neumann-Portrait im Gewandhaus

Ab dem 17. September 2020 können die Konzertgäste im Foyer das erste explizite Dirigier-Portrait eines Gewandhauskapellmeisters und das einzige originale Heisig-Gemälde im Gewandhaus bewundern. Bernhard Heisig hat ab 1968 verschiedene Fassungen eines Václav Neumann-Portraits geschaffen, von denen drei erhalten sind. Das nun im Gewandhaus ausgestellte Gemälde wurde von den Neumann-Verehrern und Gewandhausabonnenten Ursula und Gerhard Fischer bereits in den 70er Jahren erworben und gelangte jetzt durch die generöse Geste der Enkelgeneration als Leihgabe des Ehepaares Dorothea und Lars Neukirchner ins Gewandhaus. Václav Neumann war von 1964 bis 1968 Leipzigs 17. Gewandhauskapellmeister.