Julia Maiershofer*

Position Mendelssohn-Orchesterakademie
Instrument Clarinets

Julia Maiershofer, 1991 in Augsburg geboren, erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht im Alter von sieben Jahren von Walter Pfeifer an der Werner-Egk-Musikschule in Donauwörth.

2007 wechselte sie zu Thomas Deisenhofer nach Augsburg und begann ein Jahr später ihr Jungstudium bei Prof. Harald Harrer am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg, wo sie zusätzlich von Manfred Preis (Berliner Philharmoniker), Georg Arzberger (Deutsche Oper Berlin) und Eberhard Knobloch (Münchner Rundfunkorchester) unterrichtet wurde.

Nach dem Abitur am Theodor-Heuss-Gymnasium in Nördlingen begann Julia ihr Klarinettenstudium in Augsburg und wechselte im Herbst 2013 zu Prof. Manfred Lindner an die Hochschule für Musik Würzburg, wo sie zudem Bassklarinettenunterricht von Ulrich Büsing (Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks) und Prof. Reto Bieri (Schweiz) erhält.

Zusätzlich zu ihrem Studium besuchte Julia Meisterkurse bei Prof. Hans-Dietrich Klaus (Detmold), Prof. Harald Harrer, Stefan Schwab (Philharmonisches Orchester Augsburg) und Prof. Johannes Peitz (Hannover).

Orchestererfahrungen sammelte sie im Bayerischen Landesjugendorchester, beim Philharmonischen Orchester Würzburg und im Rahmen der Bayerischen Orchesterakademie beim Philharmonischen Orchester Regensburg. Zudem war sie im Jahr 2015 Akademistin der ORFF-Akademie des Münchner Rundfunkorchesters und in der Spielzeit 2015/2016 Akademistin bei den Bergischen Symphonikern Remscheid-Solingen. Seit dieser Spielzeit ist sie Mitglied der Mendelssohn-Orchesterakademie.