2. Boston-Woche in Leipzig

31. AUG - 09. SEP 2018

Mit dem Amtsantritt von Andris Nelsons als Gewandhauskapellmeister in Leipzig begann auch eine einzigartige Partnerschaft von zwei Weltklasseorchestern: In der umfangreichen "Alliance" zwischen dem Gewandhausorchester und dem Boston Symphony Orchestra, dem Andris Nelsons seit 2014 als Music Director vorsteht, wird der seit der Gründungsphase des BSO bestehende Austausch zwischen beiden Klangkörpern neubelebt und durch gemeinsame Projekte in die Zukunft getragen. Dies geschieht durch Auftragswerke beider Orchester ebenso wiedurch einen engen Austausch zwischen den Orchestermusikern und Managements. Die Partnerschaft gipfelt in jeder Saison in einer "Boston-Woche" in Leipzig und einer "Leipzig Week" in Boston, in deren Rahmen die Historie des jeweils anderen Orchesters beleuchtet wird und gegenseitige Gastkonzerte dies- und jenseitig des Atlantiks stattfinden.

Die zweite Boston-Woche in Leipzig markiert zugleich den Auftakt der Gewandhaussaison. Andris Nelsons eröffnet und beschließt sie mit seinen beiden Orchestern: Im ersten Konzert der neuen Spielzeit leitet er das Gewandhausorchester in einem Programm mit vielfältigen Bezügen zur BSO-Geschichte; eine knappe Woche später gastiert er mit den Bostoner Musikern und Mahlers urgewaltiger 3. Sinfonie im Gewandhaus. Auch in den übrigen Veranstaltungen der Boston-Woche wird die "Alliance" greifbar: So musiziert der Ausnahmecellist und Wahl-Bostoner Yo-Yo Ma in der Nikolaikirche sämtliche Cellosuiten von Johann Sebastian Bach, und das Gewandhausorchester setzt sich unter Keith Lockhart, dem Music Director des Boston Pops Orchestra, erstmals mit dem Repertoire dieser populären BSO-Formation auseinander.

Weiterlesen