13.-24. MAI 2021

50.000 Euro für Leipziger Kinder - Benefizkonzert des Gewandhausorchesters

Im Großen Concert am 30. November 2019 hat das Gewandhausorchester unter der Leitung von Franz Welser-Möst eine Spendensumme von 50.000 Euro für die Stiftung »Leipzig hilft Kindern« eingespielt. Den Spendenscheck überreichte Gewandhausdirektor Prof. Andreas Schulz im Konzert an die Stiftungsvorsitzende Dr. Claudia Nerius.

Das Gewandhausorchester hat unter der Leitung von Franz Welser-Möst am Vorabend des ersten Advents sein traditionelles Benefizkonzert für die Stiftung »Leipzig hilft Kindern« gespielt. Solist war der Pianist Igor Levit. Auf dem Programm standen das 1811 vom Gewandhausorchester uraufgeführte 5. Konzert für Klavier und Orchester Es-Dur op. 73 von Ludwig van Beethoven sowie die »Sinfonia domestica« op. 53 von Richard Strauss. Die Spendensumme, die der Stiftung überreicht werden konnte, beträgt in diesem Jahr 50.000 Euro.

Das Gewandhaus zu Leipzig ist gemeinsam mit der Leipziger Volkszeitung, der Sparkasse Leipzig, der VNG AG und der Porsche Leipzig GmbH Mitglied der 2009 in Leipzig gegründeten Stiftung »Leipzig hilft Kindern«. Seit deren Gründung konnten mit fast 1,2 Millionen Euro rund 200 Projekte in den Bereichen Jugendschutz, Jugendhilfe und Jugendarbeit gefördert werden. Allein im Jahr 2019 werden nahezu 120.000 Euro für insgesamt 24 Projekte bereitgestellt.

Das Benefizkonzert des Gewandhausorchesters für die Stiftung »Leipzig hilft Kindern« ging hervor aus den UNICEF-Konzerten, die erstmals 1992 stattfanden und von 1996-2007 gemeinsam mit der Leipziger Volkszeitung und der VNG AG durchgeführt wurden. 2008 wurde das Projekt »Leipzig hilft Kindern« ins Leben gerufen, aus dem im Jahr 2009 die gleichnamige Stiftung hervorgegangen ist.

Das Gewandhausorchester hat sein erstes Benefizkonzert »Zum Wohle der Armen« bereits 1782 gespielt und engagiert sich seither regelmäßig für soziale Belange.