Orgelsaison 2017/2018

Den wichtigsten Beitrag des Gewandhauses zum Reformations-Jubiläum liefert Gewandhausorganist Michael Schönheit: Vom 27. Oktober bis 03. November 2017 findet das aufwändig gestaltete Orgelfestival »Reformation – Revolution« mit neun Konzerten, vielen Chören und Gesangssolisten sowie Instrumentalensembles statt. Darunter eine Chor-Orgelnacht in der die Musik aus drei Konfessionen erklingt: Die syrisch-äthiopische Christenheit, die katholische Kirchenmusik aus Frankreich und die evangelische Kirchenmusik. Im Rahmen dieses Festivals wird auch Matthias Eisenberg, Vorgänger von Michael Schönheit als Gewandhausorganist wieder einmal ein Gastspiel im Gewandhaus geben.

Am 14. Januar 2018 wird der erste Teil der neuen transportablen »Kleinen Saalorgel« erstmals öffentlich erklingen, nämlich das »Truhenpositiv«, das als eigenständiges Instrument eingesetzt werden kann. Am 19. Mai 2018 startet das Orgelfestival zu Pfingsten, das die Orgelmusik Frankreichs in den Mittelpunkt rückt. Am 17. Oktober 1981 wurde die Orgel im Gewandhaus feierlich mit einem Konzert eingeweiht. Sechzehn Jahre später eröffnet Michael Schönheit am 09. September 2017 die Orgelsaison der Spielzeit 2017/2018 mit diesem historischen Programm.