Tünde Molnár

PositionSolo-Piccoloflöte
InstrumentFlöten
Im Orchester seit2009

Tünde Molnár wurde in Ungarn geboren und lernte mit 6 Jahren zunächst Klavier und Blockflöte. Ihren ersten Flötenunterricht bekam sie bei Ilona Matkócsik in Békéscsaba und später bei Eszter Alföldy-Boruss in Budapest am Conservatorium Continuo. Im Jahr 2005 wurde sie beim internationalen Rundfunk-Wettbewerb "Concertino Prag" mit einem Spezialpreis ausgezeichnet. Im nationalen Flötenwettbewerb "Tihamér Elek" war sie Finalistin.

Für ihre weitere Ausbildung wechselte Tünde Molnár 2005 nach Deutschland an die Musikhochschule Leipzig, wo sie bei Prof. Irmela Bossler Flöte, sowie bei Frauke Ross und Gudrun Hinze Piccoloflöte studierte.

Erste Erfahrungen im Orchesterspiel sammelte sie in der Jungen Deutschen Philharmonie und als Praktikantin in der Jenaer Philharmonie. Seit 2009 ist Tünde Molnár Solo-Piccoloflötistin des Gewandhausorchesters.2015-2017 war sie Lehrbeauftragte für Piccoloflöte an der Hochschule für Musik Carl-Maria von Weber in Dresden, seit 2019 unterrichtet sie in gleicher Funktion an der Hochschule für Musik und Theater Felix-Mendelssohn Bartholdy in Leipzig.

Tünde Molnár hat eine besondere Ausbildung in Gehörbildung und Intonationslehre, in welchen Gebieten sie auch Dozententätigkeit aufnimmt. In ihrer Freizeit spielt sie gerne Jazz- und Popularmusik auf der Bassgitarre.