Spielplan des Gewandhauses

Das Foto zeigt eine Szene aus der Oper Die Götterdämmerung.
Das Foto zeigt eine Szene aus der Oper Die Götterdämmerung.

So

10. Jul 2022

17 Uhr
Opernhaus

Karten erhalten Sie unter T +49 341 126 1261 oder www.oper-leipzig.de

Richard Wagner — Götterdämmerung

zurück

»Ihrem Ende eilen sie zu, die so stark im Bestehen sich wähnen«, so die schicksalhafte Prophezeiung Loges am Ende des »Rheingold«. Dass sich Wotan mit dem Bau von Walhall auf fatale Art und Weise…

weiterlesen

Oper | Festtage "Wagner 22" | RING-ZYKLUS II

GÖTTERDÄMMERUNG

Gewandhausorchester, Ulf Schirmer Musikalische Leitung, Rosamund Gilmore Inszenierung

Richard Wagner — Götterdämmerung

Preise: 250/190/150/120/98/80 EUR
Ermäßigung für Berechtigte
Karten erhalten Sie unter T +49 341 126 1261 oder www.oper-leipzig.de

Veranstalter: Oper Leipzig

»Ihrem Ende eilen sie zu, die so stark im Bestehen sich wähnen«, so die schicksalhafte Prophezeiung Loges am Ende des »Rheingold«. Dass sich Wotan mit dem Bau von Walhall auf fatale Art und Weise verschuldet hat, wird ihm bereits in der »Walküre« klar, wo er sich vor seiner Tochter Brünnhilde das Scheitern seines Planes selbst eingesteht und nur noch das »Ende« herbeisehnt. Immer wieder schlägt der Fluch des Nibelungen Alberich zu und fordert seine Opfer. Man muss sich entscheiden: Macht oder Liebe. Eine letzte Hoffnung bleibt: Siegfried, der neue Held. Doch der naive Naturbursche wird Opfer der eiskalten Intrigen einer durch und durch degenerierten Gesellschaft, in der Werte wie Liebe und Freundschaft, Wahrheit und Treue mit Füßen getreten werden. So bleibt zum Schluss nur noch der totale Zusammenbruch des Systems als Ausweg für einen Neuanfang.

Wagners »Götterdämmerung« beschreibt den Übergang von der Natur zur Kultur, von der Götterwelt zur Menschenwelt, vom Mythos zur Zivilisation, bis sich nach dem großen Weltenbrand schließlich die Natur wieder ihr Recht verschafft. Immer stärker verdichten sich im letzten Teil der Tetralogie die musikalischen Motive, bis in Brünnhildes großem Abgesang Wagner noch einmal die ganze Welt des »Rings« vor uns Revue passieren lässt. Die »Götterdämmerung« ist ein packender Psychothriller über Liebe, Macht und Verrat und ein Kraftakt für Sänger, Chor und Orchester. Am Pult des Gewandhausorchesters steht Intendant und GMD Ulf Schirmer.

So

10. Jul 2022

19 Uhr
Großer Saal

Tickets kaufen

Paul Ben-Haim — Oratorium "Joram" op. 18

zurück

Die Wiederentdeckung eines Juwels! Hochdramatisch erzählt Paul Ben-Haims großangelegtes Oratorium das Schicksal des Juden Joram. Es ist eine Geschichte über Unrecht, Vertreibung und Zweifel, es…

weiterlesen

Sonderkonzert der Jüdischen Woche

Yasmine Levi-Ellentuck Sopran, André Khamasmie Tenor, Daniel Ochoa Bariton, Assaf Levitin Bass, Leipziger Synagogalchor, Kammerchor Josquin des Préz, Ensemble Consart, Collegium Thomanum, Vokalensemble Sequenz, Knabenchor Dzvinochok (Kiew), Akademisches Orchester der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Ludwig Böhme Musikalische Leitung

Paul Ben-Haim — Oratorium "Joram" op. 18

Konzerteinführung "Joram – ein wiederentdecktes deutsch-jüdisches Oratorienjuwel" mit Prof. Dr. Jascha Nemtsov (Weimar) um 18.00 Uhr - Schumann-Eck

Preise: 45/30/15 EUR (inkl. VVK-Gebühr)
Ermäßigung: 36/24/12 EUR
Ermäßigung für Berechtigte

Gefördert durch: Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Szloma-Albam-Stiftung, Ernst von Siemens Musikstiftung, GVL mbh - Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten, Kulturamt der Stadt Leipzig, Sächsische Staatskanzlei

Veranstalter: Leipziger Synagogalchor, Stadt Leipzig - Kulturamt, Kultur- und Begegnungszentrum "Ariowitsch-Haus" e.V.

Die Wiederentdeckung eines Juwels! Hochdramatisch erzählt Paul Ben-Haims großangelegtes Oratorium das Schicksal des Juden Joram.

Es ist eine Geschichte über Unrecht, Vertreibung und Zweifel, es repräsentiert die deutsch-jüdische Kultur im Jahre 1933 kurz vor der Schoah.

Als Sonderkonzert der Jüdischen Woche erlebt das Werk mit den Stimmen der heutigen Generationen in Leipzig seine erste Aufführung.

 

M. Lengemann
M. Lengemann

So

10. Jul 2022

20 Uhr
Mendelssohn-Saal

Tickets kaufen

Sind Sie Besitzer einer
Gewandhausorchester Card?

Keine Ermäßigung im Rahmen der Gewandhausorchester Card

Wenn die Musik tönt, wird die Seele angesprochen

Filmvorführung

Preise: 5 EUR
Flexpreise: 6 EUR
Keine Ermäßigung im Rahmen der Gewandhausorchester Card

Veranstalter: Gewandhaus zu Leipzig

M. Lengemann
M. Lengemann

Mi

13. Jul 2022

19 Uhr
Großer Saal

Tickets kaufen

Sind Sie Besitzer einer
Gewandhausorchester Card?

Ein Gesprächsabend mit Herbert Blomstedt und Julia Spinola

"Ich bin immer neugierig geblieben"

Preise: 10 EUR
Flexpreise: 11 EUR

Veranstalter: Gewandhaus zu Leipzig

Das Foto zeigt eine Szene aus der Oper Parsifal.
Das Foto zeigt eine Szene aus der Oper Parsifal.

Do

14. Jul 2022

17 Uhr
Opernhaus

Karten erhalten Sie unter T +49 341 126 1261 oder www.oper-leipzig.de

Richard Wagner — Parsifal / Bühnenweihfestspiel

zurück

Die Verwundung König Amfortas’ mit dem Heiligen Speer hat die Macht der Gralshüter schwer beschädigt. »Die Wunde schließt der Speer nur, der sie schlug.« Doch der Speer wurde von Klingsor geraubt.…

weiterlesen

Oper | Festtage "Wagner 22"

PARSIFAL

Gewandhausorchester, Ulf Schirmer Musikalische Leitung, Roland Aeschlimann Inszenierung

Richard Wagner — Parsifal / Bühnenweihfestspiel

Preise: 250/190/150/120/98/80 EUR
Ermäßigung für Berechtigte
Karten erhalten Sie unter T +49 341 126 1261 oder www.oper-leipzig.de

Veranstalter: Oper Leipzig

Die Verwundung König Amfortas’ mit dem Heiligen Speer hat die Macht der Gralshüter schwer beschädigt. »Die Wunde schließt der Speer nur, der sie schlug.« Doch der Speer wurde von Klingsor geraubt. Sein Zauberschloss ist umzingelt von Blumenmädchen, in deren Fängen die Helden auf dem Weg zu Klingsor zugrunde gehen. Einzig der »reine Tor« vermag den Gralshütern den heiligen Speer zurückzubringen. Schon in den Armen von Kundry, wird er im letzten Moment an seine Mission erinnert. Er spürt die Verwundung Amfortas’ in seinem Herzen und wird »durch Mitleid wissend«.

Noch einmal ist der Erlösungsgedanke in Richard Wagners letztem Bühnenwerk von zentraler Bedeutung. Mit dem Dualismus von Leiden und Erlösung, Moral und Erotik, Religion und Atheismus berührt Wagner in seinem »Bühnenweihfestspiel« die großen Themen des 19. Jahrhunderts und erhebt zugleich einen religiösen Anspruch für die Kunst. Roland Aeschlimann übersetzt Wagners musikalisches Mysterium in ein synästhetisches Klang-Raum-Erlebnis.

Das Foto zeigt das Gewandhausorchester und den Thomanerchor Leipzig unter der Leitung von Thomaskantor Andreas Reize in der Thomaskirche Leipzig.
Das Foto zeigt das Gewandhausorchester und den Thomanerchor Leipzig unter der Leitung von Thomaskantor Andreas Reize in der Thomaskirche Leipzig.

Fr

15. Jul 2022

18 Uhr
Thomaskirche

Eintrittsprogramm 2 EUR am Tag der Veranstaltung vor Ort

Motette basso continuo

Motette

Basso continuo (Gewandhausorchester), Thomanerchor Leipzig, Andreas Reize Dirigent

Motette basso continuo

Eintrittsprogramm 2 EUR am Tag der Veranstaltung vor Ort

Veranstalter: Ev.- Luth. Kirchgemeinde St. Thomas Leipzig