Spielplan des Gewandhauses

Do

22. Feb 2024

12.30 Uhr
Mendelssohn-Foyer

Tickets kaufen

Sind Sie Besitzer einer
Gewandhausorchester Card?

Die Teilnahme an einer Führung ist auch mit Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen möglich.

GEWANDHAUS-FÜHRUNG

Preise: 8 EUR
Flexpreise: 9 EUR
Die Teilnahme an einer Führung ist auch mit Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen möglich.

Veranstalter: Gewandhaus zu Leipzig

Die Teilnahme an einer Führung ist auch mit Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen möglich.

Do

22. Feb 2024

20 Uhr
Großer Saal

Tickets kaufen

Sind Sie Besitzer einer
Gewandhausorchester Card?

Werke von Peter Tschaikowski

zurück

AUFBRUCHSTIMMIG Die Ereignisse überschlugen sich in den Jahren 1877 und 1878: Der 35-jährige Peter Tschaikowski hatte sich im kulturellen und gesellschaftlichen Leben Moskaus etabliert und stand am…

weiterlesen

Grosse Concerte

Gewandhausorchester, Andris Nelsons Dirigent

Leonidas Kavakos Violine

Werke von Peter Tschaikowski

Konzerteinführung mit Ann-Katrin Zimmermann um 19.15 Uhr - Schumann-Eck

Preise: 80/61/49/37/23/6 EUR
Flexpreise: 88/67/54/41/25/7 EUR
Ermäßigung für Berechtigte
Abos: VARIO, Serie III

Veranstalter: Gewandhaus zu Leipzig

AUFBRUCHSTIMMIG

Die Ereignisse überschlugen sich in den Jahren 1877 und 1878: Der 35-jährige Peter Tschaikowski hatte sich im kulturellen und gesellschaftlichen Leben Moskaus etabliert und stand am Beginn einer internationalen Karriere. Seine Werke wurden vermehrt auch im Ausland, insbesondere in den Musikmetropolen Paris, Berlin, Leipzig und Wien, gedruckt und aufgeführt, und seine intensivste Konzertreise-Zeit stand unmittelbar bevor. Zudem verschaffte eine Mäzenin Tschaikowski durch stattliche Zuwendungen die Möglichkeit, die zeitraubende Konservatoriums-Professur aufzukündigen und sich ganz dem Komponieren zu widmen.

OHRWURMSTICHIG

Der kleine Schweizer Ort Clarens bei Montreux diente Tschaikowski in jenen bewegten Jahren als Refugium. Bei ihm weilte im März 1878 sein intimer Freund und einstiger Student Josif Kotek. Mit Unterstützung des hervorragenden Geigers brachte Tschaikowski innerhalb von nur elf Tagen das gewaltige, melodienselige Violinkonzert zu Papier. Weniger geradlinig verlief der weitere Weg des Werks. Die Uraufführung kam aufgrund der Weigerung von Dirigent und Solist nicht zustande. Schließlich wurde mit Adolf Brodsky ein idealer Interpret und Widmungsträger gefunden. Als Violinprofessor am Leipziger Konservatorium setzte er sich unermüdlich für das Werk ein und begrüßte Tschaikowski mehrfach als Gast in seinem Leipziger Haus, wo der Komponist unter anderem Johannes Brahms und Edvard Grieg kennenlernte. Brodsky brachte den 1. Satz des Konzerts bereits 1882 unter Carl Reinecke zur Gewandhaus-Erstaufführung. Der vermeintlich konservative Gewandhauskapellmeister machte sich zudem um die Leipziger Premiere von Tschaikowskis 5. Sinfonie verdient. Sein charismatischer Nachfolger Arthur Nikisch rettete die Fünfte angeblich vor der Zerstörungswut des selbstkritischen Komponisten und verhalf ihr vollends zu Weltruhm.

Fr

23. Feb 2024

19.30 Uhr
Opernhaus

Karten erhalten Sie unter Tel. 0341/ 126 1261 oder www.oper-leipzig.de

Giacomo Puccini — Tosca / Oper in drei Akten

zurück

Der Vorhang hebt sich und die gesamte Bühne ist in ein Lichtermeer aus tausend brennenden Kerzen getaucht. Der Regisseur und Bühnenbildner Michiel Dijkema setzt Puccinis überbordender Musik…

weiterlesen

Oper

TOSCA

Gewandhausorchester, Christoph Gedschold Musikalische Leitung, Michiel Dijkema Inszenierung

Giacomo Puccini — Tosca / Oper in drei Akten

Preise: 73/64/51/40/32/17 EUR
Ermäßigung für Berechtigte
Karten erhalten Sie unter Tel. 0341/ 126 1261 oder www.oper-leipzig.de

Veranstalter: Oper Leipzig

Der Vorhang hebt sich und die gesamte Bühne ist in ein Lichtermeer aus tausend brennenden Kerzen getaucht. Der Regisseur und Bühnenbildner Michiel Dijkema setzt Puccinis überbordender Musik spektakuläre Bühnenbilder entgegen, die den Zuschauer hineinziehen in die schillernden Verwicklungen von Liebe und Macht, Kirche und Staat in Rom um 1800. Puccinis »Tosca« an der Oper Leipzig ist ein spannender Opernkrimi im Spielfilm-Format und ein wahres Sängerfest!

Karten erhalten Sie unter Tel. 0341/ 126 1261 oder www.oper-leipzig.de

Fr

23. Feb 2024

20 Uhr
Großer Saal

Tickets kaufen

Sind Sie Besitzer einer
Gewandhausorchester Card?

Werke von Peter Tschaikowski

zurück

AUFBRUCHSTIMMIG Die Ereignisse überschlugen sich in den Jahren 1877 und 1878: Der 35-jährige Peter Tschaikowski hatte sich im kulturellen und gesellschaftlichen Leben Moskaus etabliert und stand am…

weiterlesen

Grosse Concerte

Gewandhausorchester, Andris Nelsons Dirigent

Leonidas Kavakos Violine

Werke von Peter Tschaikowski

Konzerteinführung mit Ann-Katrin Zimmermann um 19.15 Uhr - Schumann-Eck

Preise: 80/61/49/37/23/6 EUR
Flexpreise: 88/67/54/41/25/7 EUR
Ermäßigung für Berechtigte
Abos: VARIO, Serie III

Veranstalter: Gewandhaus zu Leipzig

AUFBRUCHSTIMMIG

Die Ereignisse überschlugen sich in den Jahren 1877 und 1878: Der 35-jährige Peter Tschaikowski hatte sich im kulturellen und gesellschaftlichen Leben Moskaus etabliert und stand am Beginn einer internationalen Karriere. Seine Werke wurden vermehrt auch im Ausland, insbesondere in den Musikmetropolen Paris, Berlin, Leipzig und Wien, gedruckt und aufgeführt, und seine intensivste Konzertreise-Zeit stand unmittelbar bevor. Zudem verschaffte eine Mäzenin Tschaikowski durch stattliche Zuwendungen die Möglichkeit, die zeitraubende Konservatoriums-Professur aufzukündigen und sich ganz dem Komponieren zu widmen.

OHRWURMSTICHIG

Der kleine Schweizer Ort Clarens bei Montreux diente Tschaikowski in jenen bewegten Jahren als Refugium. Bei ihm weilte im März 1878 sein intimer Freund und einstiger Student Josif Kotek. Mit Unterstützung des hervorragenden Geigers brachte Tschaikowski innerhalb von nur elf Tagen das gewaltige, melodienselige Violinkonzert zu Papier. Weniger geradlinig verlief der weitere Weg des Werks. Die Uraufführung kam aufgrund der Weigerung von Dirigent und Solist nicht zustande. Schließlich wurde mit Adolf Brodsky ein idealer Interpret und Widmungsträger gefunden. Als Violinprofessor am Leipziger Konservatorium setzte er sich unermüdlich für das Werk ein und begrüßte Tschaikowski mehrfach als Gast in seinem Leipziger Haus, wo der Komponist unter anderem Johannes Brahms und Edvard Grieg kennenlernte. Brodsky brachte den 1. Satz des Konzerts bereits 1882 unter Carl Reinecke zur Gewandhaus-Erstaufführung. Der vermeintlich konservative Gewandhauskapellmeister machte sich zudem um die Leipziger Premiere von Tschaikowskis 5. Sinfonie verdient. Sein charismatischer Nachfolger Arthur Nikisch rettete die Fünfte angeblich vor der Zerstörungswut des selbstkritischen Komponisten und verhalf ihr vollends zu Weltruhm.

Sa

24. Feb 2024

11 Uhr
Großer Saal

Das Highlight für die ganze Familie!

Die Schöne und das Biest - das Musical

Preise: 37/33/29 EUR (inkl. VVK-Gebühr)
Ermäßigung für Kinder bis 14 Jahre

Veranstalter: Theater Liberi

Sa

24. Feb 2024

15 Uhr
Großer Saal

Event-Info: Ungeheuer schön: In seinem Musical-Highlight „Die Schöne und das Biest“, erzählt das Theater Liberi eindrucksvoll die berührende Geschichte über die wahre Liebe. Gefühlvolle…

weiterlesen

Das Highlight für die ganze Familie!

Die Schöne und das Biest - das Musical

Preise: 37/33/29 EUR (inkl. VVK-Gebühr)
Ermäßigung: 35/31/27 EUR
Ermäßigung für Kinder bis 14 Jahre

Veranstalter: Theater Liberi

Event-Info:

Ungeheuer schön: In seinem Musical-Highlight „Die Schöne und das Biest“, erzählt das Theater Liberi eindrucksvoll die berührende Geschichte über die wahre Liebe. Gefühlvolle Eigenkompositionen und viel Poesie entführen gemeinsam mit Witz und Emotion in die Welt dieses bezaubernden Märchens – ein Live-Erlebnis für die ganze Familie!

 

Romantische Musical-Show in märchenhafter Kulisse

Das für seine fantasievollen Musicals bekannte Theater Liberi präsentiert das französische Volksmärchen in einer zeitgemäßen und unterhaltsamen Fassung. Ein bestens ausgebildetes Ensemble begeistert das Publikum mit abwechslungsreichen Choreografien zu romantischen Balladen und poppigen Songs mit Hitpotenzial. Auf der Bühne entsteht eine märchenhafte Kulisse: das wandelbare Bühnenbild wechselt zwischen Belles Zuhause und dem verzauberten Schloss, das mit den traumhaften Kostümen um die Wette funkelt.

 

Wenn Liebe den Fluch besiegt

Seit Jahrhunderten erzählen sich die Menschen schon das Märchen von der Schönen und dem Biest und der Kraft ihrer Liebe, die so stark ist, dass sie sogar einen Fluch brechen kann. Einen Fluch, der den Prinzen in ein furchteinflößendes Biest verwandelt hat. Als sich eines Tages ein armer Kaufmann in den Schlossgarten verirrt und dort eine Rose pflückt, fordert das Biest dafür einen hohen Preis. Fortan muss die jüngste Tochter Belle im verwunschenen Schloss leben. Belles anfängliche Angst weicht jedoch schnell der Neugier, als sie feststellt, dass hinter der harten Schale des Biestes ein weicher Kern steckt und dass sie mit ihm sogar lachen und tanzen kann. Doch Belle ist hin- und hergerissen, denn sie stellt sich viele Fragen: Was hat es mit dem geheimnisvollen Prinzen im Spiegel auf sich? Und warum gibt es diese verzauberten Wesen im Schloss? Belle begibt sich auf die Suche nach Antworten…

 

Alter: ab 4 Jahren

Dauer: 2 Stunden inkl. 20 Minuten Pause