Leipzig klingt weiter: Freie Räume für die Leipziger Freie Szene

Gewandhaus unterstützt Leipziger Freie Szene und stellt Räume zur Verfügung

Das Gewandhaus zu Leipzig stellt in Kooperation mit dem Bündnis #DASistLEIPZIG und mit Unterstützung des Kulturdezernats Räume für Veranstaltungen der Leipziger freien Szene zur Verfügung. Im Großen Saal und im Mendelssohnsaal sind insgesamt 15 Aufführungen geplant, die von Leipziger Off-Spielstätten und Projektgruppen produziert werden.

Die Initiative dazu ging von Gewandhausdirektor Prof. Andreas Schulz aus, der im November 2020 dem Bündnis #DASistLEIPZIG vorschlug, durch die Corona-Pandemie im Gewandhaus frei gewordene Termine Veranstalter*innen und Projekten der freien Szene zur Verfügung zu stellen. »Das Gewandhaus hat die Möglichkeit, sowohl den Großen Saal als auch den Mendelssohnsaal unter Einhaltung eines gültigen Hygienekonzeptes mit einer relativ hohen Auslastung zu bespielen. Viele Spielstätten der Leipziger freien Szene dagegen können ihre Veranstaltungsräume unter Pandemiebedingungen nur mit sehr geringen Besucherzahlen nutzen«, so Prof. Schulz. »Wir wollten in dieser Situation ein solidarisches Angebot machen, um für die Kollegen und Kolleginnen der Szene Aufführungsmöglichkeiten für ihre Produktionen zu schaffen.«

Das Bündnis #DASistLEIPZIG hat dieses Angebot mit Freude aufgegriffen. »Die Kooperation mit dem Gewandhaus ist nach den gemeinsamen Aktionstagen #nurmitkultur ein weiterer wichtiger Schritt zu einem fruchtbaren Zusammenwirken zwischen städtischen und freien Kultureinrichtungen in Leipzig«, begrüßt Adelina Horn, Sprecherin des Bündnisses, dieses Projekt. »Es zeigt, dass die Trennung zwischen Hoch- und Offkultur in Pandemiezeiten bedeutungslos ist. Wir sind alle gleich betroffen und können mit LEIPZIG KLINGT WEITER zeigen, dass wir der Situation solidarisch begegnen wollen.«

In Zusammenarbeit mit dem Bündnis #DASistLEIPZIG, das die Interessenvertretungen Leipzig Plus Kultur, Kreatives Leipzig und LiveKommbinat vereint, wurde dieser Vorschlag in den vergangenen Monaten bis zur Aufführungsreife gebracht. Nach einem öffentlichen Bewerbungsverfahren wurden durch ein Kuratorium, das durch #DASistLEIPZIG besetzt wurde, insgesamt 15 Produktionen ausgewählt und gemeinsam mit dem Betriebsbüro des Gewandhauses terminiert. Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke unterstützt das Projekt, insbesondere die Nutzung des Gewandhauses zu Sonderkonditionen. »LEIPZIG KLINGT WEITER zeugt davon, dass Kunst- und Kulturschaffende auch aus diesen besonders schweren Zeiten innovative Ansätze schöpfen – von einem gelungenen Schulterschluss, der die Kraft kollektiver Bewältigung unterstreicht. In solchen Momenten bin ich besonders stolz, Teil dieser wunderbaren Kulturlandschaft zu sein, deren engagierte Akteure die Vielfalt unserer Stadt stützen und befördern.«, so Jennicke.

Besonders hervorzuheben ist der Umstand, dass für alle Veranstaltungen, die aufgrund des Pandemieverlaufes nicht wie geplant bis zum Saisonende 20/21 im Gewandhaus stattfinden können, ein Ersatztermin in der kommenden Saison gefunden wird. Damit setzt LEIPZIG KLINGT WEITER weit über das hoffentlich absehbare Ende der Pandemie ein Zeichen für Zusammenarbeit zwischen freier Szene und Gewandhaus.

Die komplette Übersicht über die geplanten Veranstaltungen finden Sie im Anschluss. Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner*innen zur Verfügung:

Gewandhaus zu Leipzig
Dirk Steiner:
Telefon: +49 341 1270 316
E-Mail: dirk.steiner@gewandhaus.de

#DASistLEIPZIG
Adelina Horn
Telefon: +49 341 2182 97 21
E-Mail: adelina@kreatives-leipzig.de