Orgelsaison 2016/2017

Michael Schönheit beginnt und beendet die von ihm kuratierte Saison 2016/2017 mit Orgelkonzerten an den beiden großen Leipziger Musikfestivals: Den Auftakt macht das Konzert im Rahmen der Mendelssohn-Festtage, den Schlusspunk der Saison setzt das Orgelkonzert unter dem Titel „Der Lutheraner Johann Sebastian Bach“ beim Bachfest Leipzig.
Michael Schönheits 31. Konzertsaison im Gewandhaus ist geprägt von zwei mehrtägigen Orgelzyklen: Das Herbstfestival „Bach – Harmonie, Melodie, Polyphonie“  (29.-31. Oktober 2016) ist Johann Sebastian Bach gewidmet. Michael Schönheit und Gastorganisten aus Dänemark und den Niederlanden lassen die musikalischen Einflüsse erklingen, von denen sich der Thomaskantor inspirieren ließ und machen seine Wirkung hörbar auf Musikschaffende in Italien und Frankreich.

Weitere Infos

Das Pfingst-Festival vom 03.-05. Juni 2017 bietet sechs abwechslungsreiche Programme unter dem Titel »L´art de transcription – Das Meisterwerk in Meisterhand«. Höhepunkt dieses Festivals wird die Orgelnacht zum Leipziger Wave-Gotik-Treffen (WGT) am 04. Juni 2017: Die dreiteilige Orgelnacht widmet sich dem Thema »Totentanz« und bietet neben romantischen und zeitgenössischen Orgelwerken auch die improvisierte Orgelbegleitung zum Stummfilm »Faust« (1926, Regie: Friedrich Wilhelm Murnau). Schauspieler, Fernseh- und Radiosprecher Axel Thielmann moderiert die Orgelnacht und spricht am Abend zuvor die Texte zu Petr Ebens Orgelvertonung »Faust«. Ebens faszinierend bildhafte Klangsprache ist nicht nur ein Fest für WGT-Gäste.

Beschaulicher geht es bei einem anderen der Festival-Konzerte zu, wenn Michael Schönheit am Cembalo in kleiner Barockbesetzung zu Kaffee und Kuchen zum  »Kaffeklatsch im Gewandhaus« ins Gewandhaus lädt. Ganz entspannt genießen lässt sich die Orgel auch im Loungeformat beim After-Work Concert.

Die Orgelsaison bietet darüber hinaus vier Konzerte am Vormittag und Nachmittag. Darunter ein musik-literarisches Konzert mit der Lesung des Spiegel-Redakteurs Sebastian Knauer, der aus seinem Musikkrimi »Tödliche Kantaten« liest oder eine Orgelfassung von Gustav Holsts »Die Planeten«.

Dem ehemaligen Gewandhauskapellmeister Niels Wilhelm Gade gratuliert Michael Schönheit mit einer Orgelstunde zum 200. Geburtstag, außerdem steuert der Gewandhausorganist ein Konzert zum evangelischen Kirchentag bei.

Großen Unterhaltungswert verspricht das Familienkonzert, in dem Michael Schönheit Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ interpretiert und diese, im Wortsinne, bildgewaltige Geschichte mit den unendlich vielen Klangfarben der Orgel vor den Augen der Zuhörer lebendig werden lässt. Ein Konzert für die ganze Familie mit Moderator Malte Arkona. 

Konzerte

Eine Kleine Saalorgel für das Gewandhaus

Seit mehr als 20 Jahren hilft die Gesellschaft der Freunde des Gewandhauses zu Leipzig dem Gewandhaus und dem Gewandhausorchester mit der Finanzierung verschiedener Instrumente, um die Strahlkraft des Hauses und des Orchesters auf nachhaltige Weise zu stärken. Nun besteht erneut der Bedarf, ein weiteres Instrument zu erwerben – eine Kleine Saalorgel.

Sie wird eine seit Langem bestehende Lücke im Instrumentarium des Gewandhauses schließen, wodurch vor allem das barocke und frühklassische Repertoire besser gepflegt werden kann.  Die transportable Orgel wird jedoch nicht in Konkurrenz zur großen Schuke-Orgel im Großen Saal stehen, sie stellt vielmehr eine wundervolle Ergänzung dar.

Weitere Infos Orgelpfeifenpate werden