Videos

»TWO PLAY TO PLAY«

1. Öffentliche Probe mit Martin Kohlstedt, Gregor Meyer & dem GewandhausChor

»Unser 2. Privatkonzert«

In der WG von Matthias Schleußner in Leipzig Volkmarsdorf

»Die Leiden des jungen Brahms«

Ein Projekt des GewandhausChores mit Katharina und Anna Thalbach

»TWO PLAY TO PLAY«

Porträtkonzert Martin Kohlstedt bei der Audio Invasion 2017

»Unser 3. Privatkonzert«

Zu Gast bei Familie Staude in Leipzig Plagwitz

»Saisonvorschau, 13. MRZ 2017«

Andris Nelsons präsentiert die Jubiläumssaison 2017/2018

»Jetzt kommen wir zu Ihnen«

Unser Dankeschön für 275 Jahre Treue, Anerkennung und Begeisterung

»Unser 4. Privatkonzert«

Im HUMANITAS-Wohnhaus für behinderte Erwachsene

»Das Gewandhausorchester«

Von der Kapelle zur Weltmarke - Uns zu hören, gehört einfach dazu.

»Unser 1. Privatkonzert«

Das Gewandhausorchester im Garten von Nadia Kumar

»Andris Nelsons«

Leipzigs 21. Gewandhauskapellmeister ab der Saison 2017/2018

Podcasts

Max Bruchs »1. Violinkonzert« Saitenwechsel Staffel 5 / Folge 10

Verdammter Erfolg. Max Bruch schmeckte der Hype um sein Violinkonzert Nr. 1 so gar nicht. Schließlich hatte der Komponist ja noch andere Stücke in petto. Und wenn es nach ihm ging, waren die mindestens genauso gut. Doch die Musikwelt war da anderer Meinung.

Tan Duns »The Tears of Nature« Saitenwechsel Staffel 5 / Folge 9

»The Tears of Nature« thematisiert drei historische Ereignisse: die Naturkatastrophe von Fukushima, ein Erdbeben in Südostchina & die Terroranschläge 2001 in New York.

Franz Schuberts »Große Sinfonie in C-Dur« Saitenwechsel Staffel 5 / Folge 8

Ein guter Popsong sagt in dreieinhalb Minuten alles, was gesagt werden muss. Eine Sinfonie dagegen nimmt sich mehr Zeit. Im Fall von Franz Schuberts Großer Sinfonie in C-Dur sehr viel mehr. Was Schubert in 60 Minuten Musik unterbringt und wie er spätere Komponisten beeinflusst, ergründen wir im Saitenwechsel.

Jörg Widmanns »Viola Concerto« Saitenwechsel Staffel 5 / Folge 7

Szenische Anweisungen, eine Choreografie und ein Bratscher, der auf seinem Instrument herumklopft – das "Viola Concerto" von Jörg Widmann bietet so manche Skurrilität und bricht mit den Gewohnheiten des Klassik-Publikums. Die Musik wird erst im Laufe des Werks gefunden. Und wir Hörer dürfen daran teilhaben.

Robert Schumanns »Konzertstück für vier Hörner« Saitenwechsel Staffel 5 / Folge 6

Während in Deutschland 1849 die politische Revolution tobt, treibt Robert Schumann mit seinem Konzertstück für vier Hörner die Revolution im Instrumentenbau voran. Er ist einer der wenigen Komponisten, die auf das Ventilhorn setzen. Das Publikum begegnet dem neuartigen Instrument zunächst mit Misstrauen.

Die gesamte Übersicht aller Podcasts finden Sie auf unserem Soundcloud-Kanal.